Samstag, 18. November 2017

Silikonformen für Bases herstellen

Eine glatte Ebene Fläche dient als Unterlage. Darauf wird beidseitiges Klebeband aufgebracht.


Die Fläche des Klebebands sollte die gesamte Größe der späteren Form abdecken.


Um die abzuformenden teile wird ein Gerüst aus Legosteinen gebaut. Legosteine sind praktisch, weil man sie für jede benötigte Form neu anordnen kann.



Die Formteile und das fertige Gerüst wird auf das Klebeband geklebt. ca. 1cm Sicherheitsabstand um die Stabilität der Form zu gewährleisten hat sich bewehrt.


Ich benutze dieses Silikon. Aber es gibt viele andere, die genau so gut funktionieren.


Das Silikon zu gleichen Teilen anmischen,

in eine geeignete Gußform bringen und


zügig in die Form gießen.


Nach einer halben Stunde ist alles fest und man kann die Form entnehmen.










Samstag, 4. November 2017

HeroQuest Bases gießen

Da ich unbedingt Sonderformen im HeroQuest-Stil brauche, habe ich mir die Mastermodelle aus Plastikcard gebastelt. Gebastelt habe ich eine 42x42mm Monsterbase, eine 25x54mm Kavalleriebase, eine 25mmx25mm Standardbase und eine 30x30mm Standardbase.
Von diesen Bases habe ich dann aus Silikon eine Form erstellt. Passend zu der Form muss man sich auch noch einen Deckel aus Silikon basteln.
 
 
Ich nutze dieses Resin. Aber es gibt viele andere auf dem Markt.
 
 
Das Resin mische ich in Schnapsgläsern an. Mit kleinem Einsatz am Taschenrechner kann man ziemlich genau die benötigte Menge ermitteln.

Wenn man das Resin anmischt muss es schnell gehen. Die Formen müssen vorbereitet sein. Das Guß funktioniert mEn am Besten, wenn man schnell und konsequent gießt. Bloß nicht vertüdeln.

Direkt nach dem Gießen, solange das resin noch flüssig ist, werden die Deckel auf die Formen gebracht. Hier muss man aufpassen, dass man keine Lufteinschlüsse darunter produziert.

Ausbetten kann man nach 10min. Dann ist das Resin allerdings noch sehr weich. Lieber ne Stunde warten. Dann ist es Endhart. Wenn alles gut geklappt hat, sieht das ganze so aus.

 
 
Nach dem Ausbetten, mit dünnem Grat.


Nach minimaler Nacharbeit haben 4 schnieke neue HeroQuest Bases das Licht der Welt erblickt! 

Nach 2 Wochen Gießen-im-Vorbeigehen hab ich ordentliche Ausbeute gemacht.



Das ganze lässt sich selbstverständlich mit allen anderen Arten von Bases und Markern usw. machen. Gießen ist nicht schwer. Man braucht nur gute Vorbereitung und eine kleine Trainingsphase bis man saubere Ergebnisse erzielt.

Dienstag, 31. Oktober 2017

Nachschub für HeroQuest

Endlich mal wieder ein Bißchen Nachschub für HeroQuest. Die Figuren sind geFAPt mit Darktone.
 
Troll aus der Schädelpass-Box. Ich hätte ja lieber einen klassischen Troll gehabt, aber die gibt es ja leider nicht aus Kunststoff. Also muss dieser als Kompromiss herhalten.

Barbar aus Talisman. Um seine unnatürliche Pose zu kaschieren, habe ich ihm ein Schild spendiert.

DSA-Mini. Ich glaube Dorf des Grauens. Bin mir aber nicht sicher. Schild (Zwerge) und Waffenarm (Mordheim) überdecken das merkwürdige Design der DSA Helden.  Ist die einzige Kunststoff-Conquistadoren Figur, die einigermaßen zum HQ-Stil passt.

Slayer aus der Schädelbox. Der war beim Troll dabei. Keine wirklich schöne Mini und hat auch keinen klassischen Charme. Da aber der Slayer als Held bei Spielern sehr beliebt ist, kann ein zweiter nicht schaden. 

Mein absoluter Lieblingsbarbar. Warum weiß ich auch nicht. Der ist so schön knuffig.

Der Swashbuckler. Bin immer noch auf der Suche nach einem vernünftigen deutschen Namen dafür. Haudegen oder Draufgänger passt irgendwie nur so halb.

Noch eine DSA-Mini. Auch hier musste ich viel feilen und schneiden, um sie halbwegs vernünftig aussehen zu lassen. Wirklich hübsch ist er trotzdem nicht geworden.